Auf ein Wort

Batterien aufladen!

Jetzt liegt der Sommer 2017 schon wieder hinter uns. Und selbst wenn das Wetter mancherorts doch schon etwas durchwachsen war, hat allen hoffentlich die Ferien- und Urlaubszeit sehr gut getan. Mal Zeit haben für sich selbst und andere, mal rauskommen und Neues sehen und entdecken. Dem Körper Erholung und Schlaf gönnen, den Kopf frei bekommen, und die Seele einmal baumeln lassen – ist das nicht ein herrliches Geschenk?!

Sozusagen mit „frischgeladenen Batterien“ sind wir dann in der Schule und auf der Arbeit durchgestartet – aber der Alltag hat uns jetzt sicherlich schon wieder voll im Griff. Wie steht es denn jetzt um Ihre „innere Batteriespannung“? Schon wieder halb entladen, mit wenig Spannung mühsam am Werk?

Ein kleiner Tipp: Zwischendurch einfach mal innehalten, Pause machen, tief durchatmen und abschalten. Schauen Sie sich ein schönes Urlaubs- oder Familienbild an, das Ihnen beim Abschalten im Alltag hilft. Erinnern Sie sich an diesen Moment auf dem Bild und versetzen Sie sich gedanklich noch einmal dort hinein. Oder vielleicht kommt Ihnen auch einfach jetzt beim Lesen ein solcher Moment in Ihrem Leben in den Sinn, wo Sie mit lieben Menschen oder an einem besonderen Ort waren?! Dann schließen Sie doch einfach mal die Augen und machen innerlich „Klick“. Damit haben Sie dieses Bild bewusst in Ihrer Erinnerung gespeichert und können es, wo und wann Sie es brauchen, jederzeit abrufen.

Diese Bilder vor unserem inneren Auge erinnern uns an schöne Momente in un
serem Leben und beschenken uns mit vielen guten Erinnerungen und Gefühlen. Solch eine Rückschau hilft uns, immer wieder dankbar zu sein für all das Schöne, mit dem wir in unserem Leben schon beschenkt worden sind.

Ich denke in diesem Jahr gerne an viele besondere Gottesdienste und Begegnungen zurück. Ich freue mich, dass aus den „alten“ Konfirmanden einige „neue“ Teamer geworden sind. Dass wir neue Mitarbeiter im Kindergottesdienst und der Jugendgruppe gefunden haben. Ich bin immer noch begeistert über unser tolles Jubiläums-Zehntfest, das mit Hilfe von so vielen Leuten so vielen anderen Menschen eine Freude gemacht hat. Und all diese Erinnerungen und Bilder helfen mir, mir all das Gute und Schöne in meinem Leben immer wieder bewusst zu machen. Dafür bin ich von Herzen dankbar und diese Dankbarkeit schenkt mir auch wieder „Lichtblicke“ und Kraft für meinem Alltag.

„Aller Augen warten auf dich, Herr, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“

– so heißt es im Psalm 145 Vers 15 am Erntedanktag. Auch als Tischgebet gebraucht, soll uns dieser Vers immer wieder daran erinnern, dass Gott uns mit allem, was wir für unser Leben brauchen, jeden Tag aufs Neue beschenkt! Danke Gott, dass du unsere „inneren Batterien“ immer wieder mit so viel Schönem neu lädst!

Ihr Pastor Jens Seliger