Krippe Sankt Nikolai
Schulweg 3a
30916 Isernhagen
Tel.: 05136 / 97 68 500

 

Leitsatz der Krippe:

Jedes einzelne Kind steht mit seinen individuellen Bedürfnissen

und seiner Einzigartigkeit bei uns im Vordergrund.

Öffnungszeiten

Frühdienst:         7.30 - 8.00 Uhr

Gruppenzeiten:   8.00 - 15.00 Uhr

                          8.00 - 16.00 Uhr

Eingewöhnung in der Krippe

Die Mitarbeiterinnen in der Krippe gestalten mit dem Kind und seinen Eltern in einem vereinbarten Rahmen eine individuelle Eingewöhnungszeit, in der das Kind eine sichere emotionale Bindung zu einer festen Bezugsperson aus der Krippe aufbauen kann.

Das Team der Krippe hat sich im Vorfeld mit dem "Berliner Eingewöhnungsmodell" auseinandergesetzt und einen Ablaufplan für die Eingewöhnungszeit in unserer Krippe entwickelt. Ferner entstand auch ein Leitfaden für das Erstgespräch mit den Eltern.

Die Eltern sind die Experten für ihr Kind. Es ist den Erzieherinnen sehr wichtig, dass die Eltern ihr Kind einfühlsam während der Eingewöhnung begleiten.

Die Eltern erhalten im Vorfeld Informationen über unser Eingewöhnungskonzept und werden in die Eingewöhnung mit einbezogen.

Bringen und Abholen

Die Wichtigkeit beim Bringen und Abholen ist der Informationsaustausch zum Wohlbefinden des Kindes. Eine Vereinbarung verlässlicher Zeiträume für das Bringen und Abholen der Kinder ist unerlässlich. Die Erzieherinnen begrüßen und verabschieden jedes Kind und seine Eltern persönlich.

Spielen und Entdecken

Spielend begreifen die Kinder sich und die Welt. Wichtig sind den Erzieherinnen die individuellen Entwicklungsbedürfnisse der Kinder  sowie eine anregende Spiel- und Erfahrungswelt. Die Erzieherinnen begleiten und unterstützen die Kinder in ihrem Bewegungs- und Forscherdrang, sie nehmen aktuelle Bedürfnisse und Interessen der Kinder wahr und unterstützen durch gezielte Impulse. Den Kindern werden vielfältige Erfahrungs- und Bewegungsmöglichkeiten drinnen und draußen angeboten, die Kinder erleben und begreifen dies mit allen Sinnen.

Ebenso wichtig ist es den Erzieherinnen, den Kindern in der Krippe die religiöse Entwicklung und Erfahrung zu ermöglichen.

Beobachten und dokumentieren der Lern- und Entwicklungsschritte der Kinder und die daraus ergebene Reflexion im Team ist ein wichtiger Teil ihrer Arbeit, ebenso der regelmäßige Austausch  mit den Eltern über ihr Kind.

Sprache und Sprechen

Verbale und nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten jedes einzelnen Kindes als aktiven Spracherwerb wahrnehmen und die Freude an Kommunikation anregen und ermutigen ist jeder Erzieherin in der Krippe sehr wichtig.

Die Erzieherinnen sind Vorbild und tragen durch ihre Empathie zur Sprachfreude der Kinder bei. Die Fülle von Sprachanlässen im Alltag der Krippe nehmen die Erzieherinnen war und gestalten diesen bewusst. Die Vielzahl der sprachanregenden Impulse sind Voraussetzung für die ganzheitliche Sprachentwicklung.

Essen und Trinken

Die Erzieherinnen tauschen sich mit den Eltern über die Essgewohnheiten ihrer Kinder aus, und beziehen diese in die Gestaltung von Essenssituationen ein. Rituale rund um das Einnehmen von Mahlzeiten sind den Erzieherinnen sehr wichtig. Der Wert der Nahrung ist den Erzieherinnen bewusst und sie sind Vorbild im Umgang mit den Nahrungsmitteln. Ein wichtiges Ritual ist für die Erzieherinnen die gemeinsame Gestaltung des Essplatzes mit den Kindern.

Schlafen und Ruhen

Den Mitarbeiterinnen in der Krippe ist es wichtig, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen für individuelle Schlafmöglichkeiten. Hierbei sind die unterschiedlichen Einschlafbedürfnisse und -situationen der Kinder zu bedenken, und der Austausch mit den Eltern über die Einschlafgewohnheiten des Kindes.

Körperbewusstsein und Sauberkeitsentwicklung

Die Erzieherinnen gehen sensibel mit den körperlichen und emotionalen Signalen der Mädchen und Jungen um und sorgen dafür, dass die von ihnen gesetzten Grenzen im Körperkontakt akzeptiert werden.

Gebühren für die Krippe:

8.00 - 15.00 Uhr  249,00 €   mit Frühdienst   262,00 €

8.00 - 16.00 Uhr  277,00 €   mit Frühdienst   291,00 €

Der Frühdienst ist in der Zeit von 7.30 - 8.00 Uhr

Essensgeld:  49,00 €