Videoimpuls zu Gründonnerstag 09.04.20 Kirchhorst

Gründonnerstag

Gründonnerstag erinnern wir uns an die letzte Mahlzeit von Jesus und seinen Jüngern. Normalerweise feiern viele Gemeinden an diesem Abend ein Tischabendmahl mit Brot, Trauben, Oliven, Käse, Wein oder Traubensaft. In diesem Jahr entfällt das. Das ist schmerzlich. Denn zum Abendmahl gehört die Gemeinschaft.

Trotzdem können wir Gründonnerstag zu Hause eine Andacht feiern. Vom Michaeliskloster in Hildesheim gibt es dazu auf der Homepage des Klosters eine Vorlage. Darin ist auch die Abendmahlsfeier enthalten.

In normalen Zeiten ist es Pastoren und Prädikanten vorbehalten das Abendmahl einzusetzen. Aber wir sind im Ausnahmezustand. Deshalb darf nach Bestätigung des Bischofsrates unserer Landeskirche jeder getaufte Christ das Abendmahl einsetzen. Wichtig ist, dass die Einsetzungsworte uns zugesprochen werden. Das ist möglich, wenn bei der Hausabendmahlfeier mehrere Menschen anwesend sind. Aber auch wer alleine lebt, kann Abendmahl feiern und sich die Einsetzungsworte vom Band zusprechen lassen.

Alle liturgischen Texte für den Gründonnerstagabend, Lieder, Gebete, eine kurze Predigt, finden Sie auf der Seite des Michaelisklosters unter www.michaeliskloster.de

Dazu Hinweise zur Vorbereitung. Zum Decken des Tisches, Anzünden von Kerzen.

Unser Herr Jesus Christus bleibt mit uns verbunden. Das gilt auch gerade in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Über räumliche Grenzen hinweg können wir dennoch Abendmahl feiern.

Zurück