Ev.-luth. St.-Nikolai-Kirchengemeinde Kirchhorst

In einem Film mit der Reformationsbotschafterin Margot Käßmann finden Sie eine Vor-Schau auf den Stationenweg der Reformation, die Weltausstellung Reformation in Wittenberg und den Kirchentag 2017 in Berlin.

https://www.youtube.com/watch?v=F3ScyRyM10w

Vor Jahren bereits wurde Martin Luther im Fernsehen überraschend zum populärsten Deutschen gewählt. Spätestens jedoch im Lutherjahr 2017 fragt sich bestimmt der Eine oder die Andere: Was genau gibt es da eigentlich zu feiern? Und: Was hat das mit mir zu tun?

Aus ganz verschiedenen Blickwinkeln werden Personen und Themen beleuchtet und regen zu eigenen reformatorischen AhaErlebnissen an. Los ging es beim ersten Abendgottesdienst im Januar mit der Frage, ob Gnade käuflich ist.  Auch um den Reformator und seine Käthe soll es gehen, weitere Themengottesdienste folgen zu Luthers Musik und zur Wirkung von Luthers Ideen bis heute. Sie sind herzlich eingeladen

Eingeladen sind Sie aber auch, sich auf den Weg nach Berlin zum Deutschen Kirchentag (DEKT) zu machen, der ebenfalls ins Reformationsjubiläum fällt. Da dieses Event dieses Jahr sicher aus allen Nähten platzt, wird nicht nur Berlin, sondern insgesamt 10 Städte Gastgeber für Groß und Klein sein: Wittenberg, Leipzig, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau, Halle/Eisleben und Potsdam. Vom Abend der Begegnung an am 24. bis 28. Mai heißt es wieder: Feiern, diskutieren, beten, Zeichen setzen, Zukunft gestalten. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen, bei diesem Kirchentag dabei zu sein!

Dabei sein heißt es dann auch im Juni, beim 10. Zehntfest vom 9.-11. Juni, wo das Thema „Zeitreise“ auch die Frage nach der „Luther-Connection“ nach Kirchhorst aufgreifen wird. Und weitere Angebote, das Reformationsjubiläum zu erkunden, Neues für sich persönlich zu entdecken und mitzufeiern, finden Sie u.a. auch im Veranstaltungskalender des Evangelischen Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen unter: www.kirche-burgwedel-langenhagen.de

C. Seliger